skip to Main Content
Zwei RSV-Teams Fahren Zur Deutschen Meisterschaft
Moritz Gerndt (links) und Patrick Richter erreichen das Finale der Junioren (U19)

Zwei RSV-Teams fahren zur Deutschen Meisterschaft

Beim Radballnachwuchs ist das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft ein Scharfrichter, weil nur zwei der sechs Mannschaften am Ende jubeln können.

In der Altersklasse U17 (Jugend) hatten Tim und Eric Lehmann in Lippersdorf keine großen Probleme, das Finale zu erreichen. Lediglich Lüblow schaffte es, die Koschener etwas herauszufordern. Trotzderm stand es am Ende 4:2 für die amtierenden Deutschen Meister. Die restlichen Spiele wurden sicher gewonnen. Am Ende standen 15 Punkte und 28:4 Tore auf dem Konto von Tim und Eric. Damit erreichten die Koschener gemeinsam mit Lüblow das Finale zur Deutschen Meisterschaft in Rimpar bei Würzburg.

In der Altersklasse U19 (Junioren) waren zwei Koschener Teams am Start. Die junge zweite RSV-Vertretung hatte es allerdings in Gifhorn schwer, sich gegen die starken Gegner durchzusetzen. Danny Krahl und Frederik Mulka landeten nur auf dem fünften Platz. Sie haben aber im nächsten Jahr noch einmal die Chance, um die Finalteilnahme zu kämpfen.

Besser lief es bei der ersten Vertretung.

Patrick Richter und Moritz Gerndt wollten es in Hardt (Baden-Würtemberg) unbedingt wissen. Die ersten beiden Spiele gegen Gifhorn (2:2) und Merklingen (3:3) endeten jedoch erst einmal mit einer enttäuschenden Punkteteilung. Danach wusste die erste RSV-Vertretung aber, dass jeder weitere Punkteverlust das Aus bedeuten konnte. Mit höchstem Einsatz schafften es Patrick und Moritz, die hessische Vertretung aus Ginsheim mit 5:3 zu besiegen. Keine Probleme hatten sie dann bei den 6:3 und 8:2-Erfolgen gegen Hardt und Hofen.

Die Belohnung waren der erste Platz in der Gruppe 4 und gemeinsam mit Ginsheim die Teilnahme am Finale der Deutschen Juniorenmeisterschaften am 13./14 Mai in Rimpar.

Für den RSV Großkoschen ist es ein großer Erfolg, sowohl in der Jugend (U17) als auch bei den Junioren (U19) den Einzug unter die jeweils acht besten deutschen Mannschaften geschafft zu haben.

Dietmar Strehmel

Foto: Moritz Gerndt (links) und Patrick Richter erreichen das Finale der Junioren (U19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top